UniReport

Der UniReport ist seit über 40 Jahren die Zeitung für alle Mitglieder der Goethe-Universität - Studierende und HochschullehrerInnen, wissenschaftliche MitarbeiterInnen und MitarbeiterInnen aus der Verwaltung. Fachbereiche und andere universitäre Einrichtungen nutzen den UniReport ebenso zur Informationsplattform wie Hochschulleitung und Verwaltung, aber auch die Freundesvereinigung der Universität, die Koordinierungsstelle Förderer und Alumni sowie die Servicegesellschaft CampuService. Er ergänzt sich inhaltlich mit der internen Mitarbeiterzeitschrift GoetheSpektrum sowie dem Alumni-Newsletter EinBlick.

Unabhängig und anregend, kontrovers und kritisch, verständlich und lesefreundlich ist der UniReport das mediale Forum der Universität, das über interessante und relevante Themen aus allen Bereichen der Universität berichtet. Sei es über eine bedeutende Tagung, ein interessantes Forschungsthema, Personalia, Ausschreibungen für Preise und Stipendien und natürlich wichtigen Terminen im Kalender. Der UniReport berichtet in Form von Vorankündigungen, Berichten, Reportagen und Interviews. Die ‚Seite 3’ ist jeweils einem aktuellen Schwerpunktthema gewidmet, im Zentrum jeder Ausgabe steht die doppelseitige UniReportage. Die Beilage ›UniReport aktuell‹ steht bei Bedarf zur Präsentation von umfangreicheren Themenschwerpunkten zur Verfügung.

Der UniReport erscheint in der Regel sechs Mal pro Jahr in der Vorlesungszeit und liegt kostenlos in der ganzen Universität aus. Die erste Ausgabe im Semester erscheint jeweils am Donnerstag vor Vorlesungsbeginn, zeitgleich mit der Erstsemester-Begrüßungsmesse ›unistart‹. Redaktionschluss- und Erscheinungstermine finden Sie jeweils im Impressum der aktuellen Ausgabe sowie im Internet.

Für Mitglieder der ‚Vereinigung von Freunden und Förderern’ ist der Bezug des UniReports im Mitgliedsbeitrag enthalten.


Diese Seite weiterempfehlen